Go to Top

Beratung & Entwicklung – Historie der Entwicklungen

1993 – Erste APos-Maschine

…begeistert auf der EMO in Hannover. Die erste Maschine läuft noch heute zur Zufriedenheit des Kunden. Weitere Messen brachten viele Kunden, vor allem aus dem Bereich Werkzeug- und Formenbau.


 1994 – CNC-Schwenkkopf und Rundteiltisch1994

…wurden erstmals mit einer APos 600 an Rehau geliefert.


 1995 – Serienfertigung

…von 3 verschiedenen Maschinengrößen, APos 350, APos 600, APos 1000, aufgebaut.


 1998 – Entwicklung

…eines neuen Hochleistungsgenerators. Mit diesem Generator ist es erstmals möglich, mit einer geringeren Leistungsaufnahme höhere Erodiergeschwindigkeiten bei geringerem Verschleiß zu erzielen.


 1998 – Revolutionierende Veränderung

…durch die Verwendung eines Industrie-PC’s. Da andere auf dem Markt verfügbare Steuerungen entweder zu kompliziert oder zu teuer waren, wurde auf Basis des Betriebssystems Windows NT® eine eigene Maschinen-Steuerungssoftware entwickelt.


 1999 – Erweiterung der Produktpalette

…durch eine einfache Maschine mit manuellem X-Y-Kreuztisch und Digitalanzeige, deren Qualität trotz des günstigen Preises dem hohen Standard des Hauses Heun entspricht.


 2001 – Spezialmaschine

…zur Bearbeitung von Hartmetallen mit in das Lieferprogramm aufgenommen.


2002 – Elektrodenwechsler2002

…mit variablem Führungssystem.


2003 – Erodierbohrmaschine SP-26 CNC

…mit Becken für Wasser- oder Ölbearbeitung. Auch als SP-36 CNC verfügbar.


2004 – 2-Achsen Indexer bis 150 kg

…um die Bearbeitung von schweren Werkstücken in extremen Bearbeitungswinkeln zu ermöglichen.


2005 – Durchbrucherkennung „um die Ecke bohren“2005

…wurde entwickelt. Bei nicht bekannter Materialstärke können wir die Durchgängigkeit der Bohrungen, ohne Beschädigung der nahe dahinter liegenden Rückwand, garantieren. Ebenso ist es möglich, an schwer zugänglichen Stellen mit gebogenen und rotierenden Elektroden zu arbeiten.


2007 – Neues Maschinenkonzept APos2007

…mit Maschinengestell aus Mineralbeton wird auf der EMO in Hannover erstmals vorgestellt. Die Hauptmerkmale und Vorteile sind bessere thermische Stabilität, große Verfahrwege bis 2.000 mm bei höherer mechanischer Steifigkeit, größere Tragkraft und geringere Empfindlichkeit gegen Schwingungen.


2008 – Erodierbohrmaschine Typ Micro Drill2008

…in die Angebotspalette aufgenommen. Mit dieser Erodierbohrmaschine sind Bohrungen mit Elektrodendurchmesser von 0,08 bis 4,0 mm möglich.


2009 – Innovationspreis2009

…der Mittelstands-Union Unterfranken in Würzburg vom bayerischen Staatsminister der Finanzen, Herrn Georg Fahrenschon, verliehen bekommen.


2010 – Entwicklung Y-Generator

Mit dieser Entwicklung konnte die Erodierleistung um bis zu 30% verbessert werden. Eingesetzt wird dieser Generator vorrangig am neuesten Maschinenkonzept APos solid.


2011 – Neue Generatorgeneration

Entwicklung einer neuen Generatoreinheit mit stärkerer Leistung.


2012 – APos wird 202012

Vor 20 Jahren startete die Entwicklung der ersten gesteuerten Erodierbohrmaschine. Die Maschinenserie APos wurde seither erfolgreich weiterentwickelt.


2013 – Geometrien und Bohrungen mit der APos

Besondere Kühlkanalstrukturen in Turbinenschaufeln werden benötigt. Auf ein- und derselben Maschine ist es möglich u.a. Einlauftrichter und Bohrung in Turbinenschaufeln zu erstellen, ohne das Werkstück auf eine andere Maschine wechseln zu müssen.


2016 – Kopf-Generator-Einheit an vielen Maschinentypen einsetzbar

Kopf-Generator-Einheit_kleinDiese Einheit ist dafür da, Spezialaufgaben zu realisieren, wie z.B. das Entfernen von Nieten an der Außenhaut von Flugzeugen bei Wartungsarbeiten, Entlastungs- und Entlüftungs- und Kühlbohrungen in metallische Formen, Bohrungen in Einspritzdüsen und das Einbringen von Bohrungen in extrem spitzen Winkeln.

Die Erodiereinheit kann in vielen verschiedenen Erodierbereichen angewendet werden. Jede Art von leitfähigen Materialien ist zulässig, unabhängig davon, ob diese weich oder gehärtet sind. Die schnelle Erodiergeschwindigkeit ist das Hauptmerkmal dieser Maschine. Sie kann in verschiedenen Bereichen von Bauteilen angewandt werden.


2017 – Kamerasystem – Anwendung in der Positionserkennung

KamerasystemDie automatisierte Sichtprüfung nimmt das Prüfobjekt auf und verarbeitet die Daten auf einem Bildverarbeitungscontroller, an den handelsübliche Monitore angeschlossen werden können. An der APos-Maschine wird es auf dem Maschinenbildschirm über die Remote Desktop Einstellung angezeigt. Durch das Kamerasystem Keyence CV-X100 ist eine Echtzeitüberwachung möglich.